Donnerstag, 23. Juli 2015

Kikky maritim

Bevor der Sommer uns nun gänzlich in seinen Bann zieht und der Blog ein wenig zum Ruhen kommt, zeige ich euch gerne noch meine mittlerweile 3. Version des Sommerkleides KIKKY.


 
Die gestreifte Legging dient eigentlich nur als wärmendes Beiwerk am frühen Morgen auf dem Fahrrad. Da ist es doch ein wenig kühl mitunter und im Kindergarten wird sie direkt schon wieder ausgezogen.
 



Frau Liebstes hat in diesem Sommer so viele schöne neue Schnitte herausgebracht, so dass ich mich dieses Mal gar nicht recht entscheiden kann, welcher nun DER Sommerschnitt schlechthin ist. Dieser hat jedenfalls großes Potenzial dazu. Das Kleid ist schnell genäht und lädt ein, verschiedene Stoffe miteinander zu kombinieren. Meine ersten beiden Versionen könnt ihr hier und hier noch einmal anschauen. Alle drei Kleider sind so verschieden geworden. Alleine die Stoffauswahl bestimmt wieder einmal das Gesamtbild.
 

 
 
Mit ein paar Strandbildern wünsche ich euch einen tollen Sommer!
 


 
 Verratet uns doch mal, wo ihr eure Sommerferien verbringen werdet!
 
JANuAry
 
 
Schnitt: Kikky von ki-ba-doo
Stoff: blau-weiß gestreifter Jersey von Lillestoff, Ankerjersey gut abgelagert aus meinem Fundus 


 Wir machen eine kleine Sommer-Blog-Pause und melden uns Mitte August wieder zurück.
Bis dahin wünschen wir euch tolle Ferien und wunderbarstes Sommerwetter!
 

Mittwoch, 22. Juli 2015

ELENY * mit Glitzerblingbling

Seid ihr auch schon im Sommerferienmodus? Hier gab es am vergangenen Freitag endlich Zeugnisse und nun läuft alles schon etwas langsamer. Ein paar schöne Sachen, die bereits in den letzten Wochen entstanden sind, möchte ich euch noch zeigen, bevor wir hier in eine kurze Sommerpause gehen.
 
Meine 2. Version des Jumpers ELENY habe ich mit langen Beinen genäht. Der rosa-grau gestreifte Jersey hat noch silberglitzernde Streifen und lässt dadurch das Outfit gleich etwas eleganter erscheinen. Leider sind die Glitzerstreifen recht schlecht mit der Kamera einzufangen ;-)
 
 
 
 
 
 
Mit den Bündchen am Beinabschluss ist der Jumper trotzdem sportlich und meine kleine Maus kann sich super darin bewegen.
 
 

 
 
 
Ich mag den Schnitt sehr, denn er bietet sehr viele Möglichkeiten. Eine weitere Variante habe ich ja schon genäht und ich bin mir sehr sicher, dass noch viele folgen werden. Das Schnittmuster habe ich momentan direkt oben auf meinem "das-will-ich-demnächst-nähen-Stapel" liegen, damit ich es gleich parat habe.
 
 
Sehr gelungen ist mir bei diesem Jumper wieder einmal die "Streifenführung". *lach*
Auf Instagram haben sich ja schon einige von euch mit mir darüber gefreut.
 
 
 
 
Die Druckknöpfe bekommt meine Tochter mittlerweile ganz alleine zu, so dass auch der Gang zur Toilette ganz wunderbar selbstständig absolviert werden kann. Meine anfänglichen Bedenken sind also allesamt verflogen.
 
und ich freue mich auf eure zahlreichen Verlinkungen!
Seid ihr wieder dabei?

 
JANuAry
 
Stoff: Jersey von Buttinette

Mittwoch, 15. Juli 2015

Faschingskostüm-Test-Kleid * Rike

Erinnert ihr euch noch an das Faschingskostüm für meine kleine Maus? *grübel* ähm ja richtig... Ein Elsa-Kostüm war es! Beim Faschingskostüm-SewAlong-Finale (was für ein Wort *augenroll*) erwähnte ich ja noch, dass ich quasi ein Testkleid vorab zur Passformkontrolle genäht habe. Dieses Testkleid wird innig geliebt und leider hatte ich es immer verpasst, Fotos zu machen. Bevor es nun bald zu klein sein wird, habe ich mich daran erinnert und zeige euch heute also (bitte nicht lachen)

Rike * das Faschingskostüm-Test-Kleid


 


Der Schnitt ist einfach nur toll und ich freue mich schon darauf, ihn bald wieder einmal herauszuholen. Gerade die Verarbeitung von Paspel in den Teilungsnähten liebe ich ja. Bei dem Schnitt Rike kommt das so richtig zur Geltung. Und jetzt lasse ich einfach mal die Fotos für sich sprechen ...
 

 
 

 







Wie gesagt, sie liebt das Kleid total und wenn es dann bald zu klein sein wird, nähe ich ihr mit Sicherheit ein Neues. Und damit gehe ich rüber zu
 
 
Kommt ihr mit?
 
JANuAry
 
 
 
Schnitt: Rike von ki-ba-doo
Stoff: Reststück von dem JuNE-Partykleid
verlinkt: AWS, Kiddikram, Meitlisache 



Dienstag, 14. Juli 2015

Sommerwichteln * das große Finale

Das Label in der Sidebar rechts verrät es schon ein paar Wochen lang... Frau Nahtaktiv hat zum Sommerwichteln gerufen und ich habe mich relativ spontan dazu angemeldet. Viele aufregende Wochen liegen nun hinter uns. Es gab eine Gruppe auf Facebook, in der viele der Teilnehmerinnen ihren Zwischenstand und kleine Plaudereien austauschten.

  
 
 
Recht kurze Zeit nach Anmeldungsschluss bekamen alle Teilnehmerinnen einen Fragebogen zugeschickt, der dem Wichtelpartner einen kleinen Einblick in unser Leben und unsere Vorlieben gestatten sollte.
 
 
 
 
Anschließend bekamen wir unseren Wichtelpartner von Frau Nahtaktiv zugewiesen und ab da galt es, sich schlau zu machen. Bei Bloggerinnen wie uns - so musste ich in den vergangenen Wochen feststellen - ist das kein großes Problem. Wir berichten in unseren Blogposts eine Menge über uns und so kann man viele Vorlieben entdecken. Bei der Sommerwichtelaktion von Frau Nahtaktiv durften aber auch nähbegeisterte Nichtblogger (so nenne ich sie einfach mal) teilnehmen. Als Voraussetzung genügte eine FB-Fanpage.





Mein Wichtelkind hat leider nur eine Fanpage auf Facebook, die ausgerechnet in den letzten Monaten auch noch wenig gepflegt wurde, so dass es mir unheimlich schwer fiel, einen Einblick zu erhaschen. Außerdem war sie auch recht selten in der Facebook-Gruppe anzutreffen, was die Ideenfindung nicht unbedingt erleichterte. Trotz alledem habe ich mich an Hand ihres Fragebogens für ein paar Dinge entschieden und hätte sie - als sie so fertig vor mir lagen - ganz gerne selbst behalten, so gut gefielen sie mir am Ende. Ich hoffe sehr, liebe Sabrina, dir gefällt mein Wichtelpaket ebenso und du hast lange Freude daran.
 
_______________________________________
 
 
Mein Paket erreichte mich erst gestern quasi kurz vor knapp und ich war schon am Überlegen, ob ich überhaupt pünktlich zum Finale meinen Blogpost veröffentlichen kann. 

So, nun wollt ihr aber bestimmt auch ein paar Bilder von dem Paket sehen, welches mich erreichte. Heute ist der große Tag und ich darf mein Wichtelpaket auspacken.

 


Meine Wichtelpartnerin ist Josii von Josii´s Sweeties und hat gerade vor 9 Wochen ihr Baby bekommen. Durch diverse Umstände, über die sie in ihrer sehr liebevoll geschriebenen Karte berichtet, hat sie es zeitlich einfach nicht geschafft, etwas für mich zu nähen. Trotzdem wollte sie mir etwas schicken, worüber ich mich freuen kann und so entschied sie sich, mir ein Nähpaket zusammenzustellen für ein Lesekissen. Dabei waren 2 Stoffe und das entsprechende Füllmaterial (oben links im Bild). Außerdem hat Josii mir die Nähanleitung und für die gemütlichen Lesestunden auf/an dem Kissen eine ganz bezaubernde Tasse für mein Lieblingsgetränk dazugelegt.

Ich habe mich sehr gefreut, liebe Josii! Das war eine wundervolle Idee und ich hoffe nur, dass ich es bald schaffen werde, das Lesekissen zu nähen.

An einer Wichtelaktion habe ich zuvor noch nicht mitgemacht. Es ist eine spannende Sache und wenn man sich darauf einlässt, sollte man ein wenig Zeit investieren und sich Gedanken machen, was dem Wichtelpartner gefallen könnte. Kein leichtes Unterfangen, sag ich euch!
 
 
 
JANuAry

 
Die von mir genähten Taschen für Sabrina und ihre Tochter verlinke ich heute außerdem bei HoT - Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge und Crealopee.
 
 

Und morgen heißt es dann bei uns schon zum 9. Mal AfterWorkSewing.

Seid ihr mit dabei?

 

Montag, 13. Juli 2015

Joggingbüx for Kids

Der Hosenbestand im Kleiderschrank meines Sohnes wurde recht übersichtlich, als passenderweise Luzie von LuMaLi mich fragte, ob ich die Kids-Version der Joggingbüx für sie probenähen möchte. Das kam quasi wie gerufen und so konnte ich ja gar nicht anders als zusagen.
 
Da mein Sohnemann nun aber schon 11 1/2 Jahre alt ist, blieb seine Stoffauswahl eher im schlichten Bereich, nämlich bei SCHWARZ! Argh! Ihr wisst sicher, wie schlecht man schwarze Kleidung fotografieren kann, oder? Ich habe es trotzdem versucht ...

 


Die Teilungsnaht im hinteren Bereich habe ich - da ich ja coverlos bin - als Fakecovernaht gearbeitet. Die Taschenbeutel haben dann einen kleinen Farbkleks bekommen und sind ebenfalls blau. Und schlussendlich habe ich die Tascheneingriffe noch mit blauem Garn abgesteppt, was man aber auf den Fotos nun fast gar nicht mehr sehen kann *lach*.


 
 
 

Der Schnitt beinhaltet die Größen 74 bis 176 und kann in 3 Längen (kurz, 3/4-Länge oder ganz lang) genäht werden. Für kleinere Kinder kann man bei diesem Schnitt wunderbar Stoffe kombinieren, denn der Schnitt bietet noch die Möglichkeit, einen den Sattel verlängernden Seitenstreifen einzunähen.


Ich denke, die 3/4-Variante werde ich auch noch einmal ausprobieren. Davon kann man ja auch nie genug haben.
 
 
JANuAry
 
 
Schnitt: Joggingbüx vor Kids von For Mami & Me by LuMaLi
Stoff: Sommersweat aus einem Trigema-Putzlappenpaket

 
  

Donnerstag, 9. Juli 2015

Elara * ein Mädchentraum

Wie viele (Sommer-)Kleider braucht ein Mädchen?
 
Ich weiß es (immer noch) nicht! Denn auch wenn ich eigentlich ja schon ausreichend Sommerkleidung für meine kleine Maus genäht habe, wollte/musste/durfte ich für 73engelchen einen ganz bezaubernden neuen Schnitt testen. Er trägt den wundervollen Namen ELARA
 
 
 
Hier seht ihr die ganz schlichte Variante einer Elara... denn ungeahnte Möglichkeiten stecken in diesem E-Book. Angefangen von 2 unterschiedlichen Ausschnittvarianten, über 4 verschiedene Rockvarianten, bis hin zur einfachen Tunika ist alles machbar. Deiner Kreativität wird mit diesem Kleiderschnitt einfach keine Grenzen gesetzt.
 
 
 
 
 
Außerdem beinhaltet das Schnittmuster noch kleine Flügelärmchen und für etwas stabiler gebaute Kinder eine Comfort-Schnittvariante. Ist das nicht unglaublich? Alles in nur einem E-Book vereint!
 
 
 
 
Ob du nun wie ich die schlichte Variante mit rundem Halsausschnitt und einfachem Rockteil wählst oder einen wahren Mädchentraum mit Überrock oder verschiedenen Volantvarianten nähst, bleibt dir überlassen. Wie gesagt: Möglich ist alles! Und das Kleid ist sehr schnell genäht. Durch die  reich bebilderte Anleitung ist der Schnitt auch sehr gut für Nähanfänger geeignet.
 
 
 
 
 
Schaut euch unbedingt die vielfältigen Ergebnisse der Probenährunde an. Die Mädels konnten sich gar nicht bremsen und haben eine Elara nach der anderen genäht. Hier geht es zur Designgalerie von Kerstin/73engelchen.
 
 
 
 
Mein 2. Kleid - welches ich euch beim nächsten Mal zeigen werde - hat den totalen Prinzessinnencharme. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieser Schnitt auch für die bitte nicht mit Steinen werfen bald anstehende Faschingszeit geeignet ist... Prinzessin, Schneewittchen, Rotkäppchen... und euch fallen bestimmt noch viele tolle andere Beispiele ein. Und es ist mit Sicherheit DER Schnitt, den ich für ein Einschulungskleid nehmen würde! Definitiv!
 
 

 
 
 
Das Kleid sitzt am Oberkörper recht locker, so dass im Herbst/Winter sogar noch ein eng anliegendes Shirt untergezogen werden kann. So wird das geliebte Sommerkleid noch weiter in der kühleren Jahreszeit getragen. Ich finde das äußerst praktisch.
 
 
Ich wünsche euch einen wundervollen Sommertag!
 
 
JANuAry
 
 
Schnitt:  Kleid *Elara* von 73engelchen oder im Shop bei Dawanda, Hut *Forget-me-not* Ottobre Kids 3/2015 Nr. 13
Stoffe: leichte Webware, gemusterter Stoff Popeline (Reste der Kira reloaded)

Mittwoch, 8. Juli 2015

Aah...Farbe...

...das war der erste Kommentar, den Jana mir entgegenbrachte, als ich ihr meine Version des kostenlosen Kimono Tee-Schnittes von Maria Denmark zeigte.
Jaaa... Farbe! Und ich finde es richtig klasse.
Warum habe ich eigentlich so lange gewartet, diesen Schnitt zu nähen? Immerhin gab es ja schon genug tolle Versionen. Gesammelt im Übrigen bei Seemannsgarn (noch bis zum 10.7. darf/kann verlinkt werden).


Die Fotos sind am ultraheißen Sonntag bei einem Ausflug mit meinen und den Nachbars-Kindern entstanden.
Die Fotos hat im Übrigen meine nun inzwischen 5 Jährige Tochter geschossen. Teilweise bin ich etwas weit weg und die Ringel erscheinen eher als Bildschirm-Testbild. Aber immerhin. Da der Mann nicht wirklich besser fotografiert, konzentriere ich mich nun auf den Nachwuchs ;-)

 


Der Stoff von meinem Shirt ist in gewisser Weise Resteverwertung. Der Ringeljersey ist ein Coupon vom Stoffmarkt und der pinke ein Rest, der von Kinderkleidung-Nähprojekten zurück blieb.

Mehr bleibt wohl nicht zu sagen! Es werden noch viele viele folgen;-) Hach, wenn es doch Zeit in Dosen gäbe! Es bleiben halt nur die Abende zum Nähen. Aber euch geht es ja ähnlich!
Uuund ganz in diesem Sinne werde ich mein Shirt neben MMM und Streifenliebe zum AfterWorkSewing verlinken. Oh man, wir gehen schon in die achte Runde! Würde mich sehr freuen, wenn wir uns dort treffen würden. Bei einer kunterbunten Mischung aus verschiedenen Nähprojekten!

Euch einen wunderschönen Mittwoch und bis gleich beim AWS!

http://www.memademittwoch.blogspot.de/2015/07/me-made-mittwoch-am-8-juli-2015.html


* JuNE *

Mittwoch, 1. Juli 2015

Sommerset Sunja zum Zweiten

Der Sommer ist nun wirklich zurück hier im Norden und meine kleine Maus kann endlich all die vielen schönen Sommerteile tragen, die ich in den letzten Monaten schon genäht habe. Heute zeige ich euch das zweite Ergebnis aus dem Probenähen für das Sommerset Sunja von LuMaLi. Bei dem ersten Set hatte ich den Tellerrock und das Neckholdertop genäht. Für das zweite Set  habe ich mich für die kurze Hose und das Neckholdertop entschieden, da es unheimlich gut sitzt. Die Hose habe ich bewusst schlicht gehalten, so dass sie auch gut zu einem anderen Oberteil getragen werden kann.


 
 
Für das Foto hat meine Maus das Oberteil mal in die Hose hineingesteckt, was wir allerdings so nicht tragen werden ;-) Die Stoffe sind auch - wie schon bei dem ersten Set Sunja - komplett Reststücke. Erinnert ihr euch noch, was ich daraus schon genäht hatte? Ja, das Geburtstagsshirt für Julia und das LetzSwing-Kleidchen für meine Maus. Nun ist auch der schöne Lillestoff definitiv aufgebraucht.
 
 



Die Bänder sind natürlich lang genug, so dass sie auch zur Schleife gebunden werden können. Je nachdem, wie die kleine Maus es gerade haben möchte.
 
 
 
Auch hier besteht wieder die Möglichkeit, das Set als Jumper zu nähen. Der Schnitt enthält noch eine weitere Variante für ein im Ausschnitt gerafftes Oberteil. Das - so denke ich - ist eher für größere Mädchen geeignet. Daher habe ich das im Probenähen nicht ausprobiert.
 
 
 
 
Heute ist wieder AfterWorkSewing-Day und ich bin gespannt, wer von euch wieder mit dabei ist. Wir freuen uns so, dass ihr bei unserer Linkparty für alles Genähte mitmacht und die Sammlung so jeden Mittwoch bereichert. Erzählt es ruhig weiter, damit noch mehr Nähwütige mitmachen können.

Ich wünsche euch einen sonnigen Mittwoch!
 
JANuAry


Schnitt: Sunja von For Mami & Me for LuMaLi
verlinkt: AWS, Kiddikram, Meitlisache, OutNow