Dienstag, 11. November 2014

Schnittchen-Allerlei

Bevor ich heute mit etwas Neuem für meine Große starte, muss ich (und mein Mann) erst noch einmal ein dickes fettes DANKESCHÖN loswerden! Es freut uns wirklich sehr, dass unsere Umsetzung des Männerkragenhoodies so gut bei euch ankamen. Wir sind sehr überwältigt und geplättet! Vielen Dank für euer Interesse!

So nun aber zu meinem heutigen Thema, denn ich finde es immer sehr traurig, dass man (gekaufte) Schnitte vielleicht ein, zwei Mal näht, abheftet und dann vergisst. Meist folgt gleich ein neuer Kauf, da wir mit neuen ebooks förmlich überspült werden. Oft sind es wunderschöne Kreationen, denen man einfach nicht entrinnen kann:-)
Aber genau genommen ähneln sie sich oftmals. Das Rad kann und muss halt nicht (immer) neu erfunden werden! Weshalb sich also nicht von neuem inspirieren lassen und von den "VORRÄTEN" zerren?

Ich persönlich kaufe gern und (durchschnittlich) viele ebooks, hab aber auch ein Ottobre Abo... So herrscht hier eigentlich totale Schnittmusterschwemme...

Aber neulich, als ich über den Kauf von Marie von FeeFee nachgedacht habe (da sind wirklich wunderschöne Probenähergebnisse entstanden: hier, hier, hier und hier) musste ich feststellen, dass ich Marie eigentlich schon zu Hause habe. Bloß noch nicht in einem Schnitt... Also habe ich mich zu einer Schnittmusterbastelei entschlossen und folgendes kreiert:

 
 
Dieses Ballonkleid (mit dem Arbeitstitel Mary) besteht aus dem Ballonteil von der Ballooom von RocKid Design, dem Oberteil von kapuziert (allerdings in der Rückteil-Weite von 
autuum forest), Kapuze von kapuziert (allerdings mit 5 cm breitem Streifen als Abschluss)
 
 
Es ist natürlich nicht zu 100% Marie geworden! Dafür ist das Oberteil zu lang und und und... Aber es ist ein sehr schönes Ballonkleid/-tunika geworden, zu dem mich die Marie inspiriert hat! Danke dafür!
Und es ist ein tolles Kleid geworden, das meiner Großen gefällt und sogar zu ihren neuerdings so innig geliebten Jeans tragbar ist!

 
 
Die Kombistoffe sind wunderbar weicher Jersey von Swafing, der Baumwollstoff ist "Dress Up Days" von Riley Blake. Als Futterstoff für den Ballonteil habe ich ein ausrangiertes Herrenhemd genommen.

Die Ösen hat wie immer mein Mann "hineingedonnert"! Dann halten sie wenigstens. Ich bin immer zu zaghaft! Das Herz hat mir Jana geplottet und das weiße N lag hier noch in meiner Knopfdose! Rundum eine tolle Resteverwertung bzw. Materialaufarbeitung;-)

 
Schnitt:   Kleid: Kombination aus Ballooom, kapuziert und autumn forest;
              Mütze: Family beanie von kid5
Material:  Kleid: Jersey von swafing, Baumwolle "Dress Up Days" von Riley Blake; beides hier gekauft, blauer und roter Jersey vom Stoffmarkt;
               Mütze: roter Sternen-Jersey vom Stoffmarkt

Vielleicht mögt ihr ja auch mit euren Schnittschätzen experimentieren! Vielleicht brauchen wir uns ja nicht immer ein Stoffkaufverbot auferlegen, wenn es doch mit den Schnittmustern auch geht;-)

Euch einen schönen kreativen Dienstag!

* JuNE *

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes Ballonkleid hast du dir "gebastelt"! Die Stoffkombination gefällt mir sehr, ich mag maritim.
    Ich zeige heute auch eine Schnittmusterbastelei: Statt "Jace" gibt es eine Jacke aus 3 Ottobre-Schnittmustern.
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina! Lach! Da sind wir wohl beide gleich verrückt! 3?! Wer bietet mehr? :-)
      Lieben Gruß, Julia

      Löschen
  2. Hallo June,
    da muss ich dir Recht geben, viele Schnittmuster sind ähnlich, wirklich Neues findet man nur selten(leider in letzter Zeit auch in der Ottobre immer weniger).
    Da ich ohnehin meist zu faul bin, schnittmuster erstmal auszuradeln, geht´s bei mir meistens ohne Schnittmuster zu.
    Dann verwende ich auch Teil-SMs + verschiedene gut sirtzende Kleidungsstücke wie z. B. hier: http://kleine-lotta-hohenberg.blogspot.de/2014/08/zuschneide-chaos-system-oder-jumsuit.html
    Viele Grüße Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin, deine Jumpsuit Bastelei ist klasse! Du hast ja gleich 4 Schnitte zur Rate gezogen! Mich quasi überboten! Ich finds klasse! Nachhaltigkeit von Schnittmustern! Warum nicht! LG, Julia

      Löschen
  3. Toll kombiniert!
    Ich hab auch schon darüber nachgedacht, dass ich eigentlich so viele Schnitte habe, die ich gar nicht mehr "kenne".
    Vielleicht sollte ich mal nachschauen... ;O)

    Das Kleidchen gefällt mir super, vor allem der maritime Touch,
    Die Kombination von gestreift und gepunktet find ich auch immer toll!
    Da bin ich ja gespannt, was du dir noch aus Vorhandenem zurechtbastelst!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ina! Ja, es lohnt sich dirkt mal das Kopfkino anzuschmeissen und sich kreativ mit den Schnittmustern auszutoben. Ich bin auch gespannt, was ich nächstes Mal aushecke;-) LG, Julia

      Löschen
  4. Oh, das hast du super hinbekommen ... ein tolles Kleidchen hast du gezaubert. Ich bin begeistert!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ein ganz zauberhaftes Kleidchen geworden!
    Mir geht's so mit Taschenschnitten. Oft denke ich mir, dass ich mich endlich mal hinsetze und den (für meine Bedürfnisse) ultimativen Taschenschnitt aus allem was ich habe selbst zusammenbastle und irgendwann mach ich das auch....
    Ein Kleidchen mit Kapuze möchte ich für meine Nichte auch irgendwann nähen. Sieht irgendwie frech aus...
    Liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Marlies! Tja, bei Taschenschnitten kann ich das leider nicht! Aber ich fordere dich hiermit auf, deinem Kopfkino zu folgen und deinen eigenen Schnitt zu basteln;-) Vielleicht ist es ja genau DER Taschenschnitt, den ich schon die ganze Zeit suche! LG, Julia

      Löschen
  6. Echt schön geworden! Der Schnitt und die Farben sind ein Traum!
    Ich hab mir auch schon mal eine eigene Marie aus vorhandenen Schnitten zusammengebaselt! ;)
    GlG Melli

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie cool - liebste June ich dank dir für deine Kreativität und finde es sehr gut das du sowas tolles zauberst..ich persönlich bin ja auch ein Schnittbastler und überlege wirklich schon seit geraumer zeit Ballooom nochmal zu nähen und zwar als Kleidchenversion ;-)

    AntwortenLöschen